info@dahliaschreibt.de

Die Autorin

Wer ich bin

Ich bin Jahrgang 1984 und stamme aus einem idyllischen Dorf im Westen Deutschlands. Nachdem es mich ein Jahr nach Japan verschlagen hatte, habe ich jetzt meine Heimat im Ruhrpott gefunden. Ich bin ein begeisterter Bücherwurm und Serienfan – wobei ich für beides in letzter Zeit viel zu wenig Muße finde. Seit meiner Jugend ist Schreiben meine große Leidenschaft.

Was ich schreibe

Ich schreibe sehr querbeet, was dazu geführt hat, dass ich unter verschiedenen Namen unterwegs bin, damit die Leser immer wissen, was sie erwartet, wenn sie zu einem meiner Bücher greifen.

  • Dahlia von Dohlenburg schreibt hauptsächlich Fantasy & Science Fiction, meistens mit queeren Figuren und einem Schuss Gay Romance dabei. Hier findest du fesselnde Abenteuer, die dich nicht loslassen und dich beim Lesen in eine andere Welt entführen.
  • Als Eliza Dawson schreibe ich Gay Romance pur. Hier stehen Liebe und Herzschmerz im Mittelpunkt – und es knistert manchmal auch ein bisschen mehr ;-) Manchmal behandle ich hier auch sensiblere Themen und hoffe sehr, dass ich es mit dem gebotenen Feingefühl tue.
  • Bald kommt noch J. F. Kinzweiler dazu – blutige Thriller, die in die Abgründe der Seele blicken.

Allen meinen verschiedenen Facetten ist jedoch eines gemein: Im Mittelpunkt stehen Figuren mit Ecken und Kanten, die sich selbst finden und lernen müssen, über sich hinauszuwachsen. Sie stellen sich ihren Schwächen und stoßen oft an ihre Grenzen, ohne den Willen zu verlieren, für das zu kämpfen, was ihnen wichtig ist. Dich erwarten Geschichten voller intensive Gefühle, die dein Herz berühren. Geschichten, bei denen du bis tief in die Nacht mitfieberst und mitleidest. Geschichten, die du erst weglegen kannst, wenn du das Ende erreicht hast.

Und sonst?

Gemeinsam mit Kaye Alden diskutiere ich alle zwei Wochen im Uferlosen Podcast allerlei Themen rund ums Gay Romance Genre. Und weil ein Podcast nicht genug ist, plaudere ich bei Autorinnenleben mit Sylvia von Cover für Dich ebenfalls alle zwei Wochen übers Schreiben und dem Versuch, vom Schreiben zu leben. Auf Vollzeitautorin.de gibt es außerdem wöchentliche Werkstattberichte.

Seit August 2014 bin ich mit einem Projekt im Unperfekthaus, Essen, vertreten. Im Rahmen dieses Projektes hat jeder interessierte die Möglichkeit, mich zu besuchen, in meinen bisherigen Veröffentlichungen zu blättern und mir beim Arbeiten über die Schulter zu schauen.

Seit Oktober 2017 bin ich Mitglied des Selfpublisher Verbandes e.V., wo ich seit Frühjahr 2018 die Regionalgruppe Ruhrgebiet leite.