info@dahliaschreibt.de

Vollzeitautorin

Autorenalltag Tag 1 (24.02.2018)

Jetzt sind alle einleitenden Blog-Posts abgehakt, die mir spontan eingefallen sind, und es kann ans Eingemachte gehen. Also endlich an das, worum es hier hauptsächlich gehen soll*: Wie sieht der Alltag einer Autorin aus? Ich möchte ab heute jeden Tag dokumentieren, wie mein Arbeitsalltag aussieht, mit welchen Problemen ich gerungen habe und Entdeckungen und Erkenntnisse…
Weiterlesen

Hilfsmittel: Organisation & Buchhaltung

Leider besteht der Autorenalltag nicht nur aus Schreiben. Das Schreiben will auch organisiert sein und um Buchhaltung kommt man ebenfalls nicht rum. Organisation Meine Aufgaben organisiere ich ihn MeisterTask und Todoist. MeisterTask folgt dem Kanban-System, was bedeutet das verschiedene Aufgaben je nach der Phase, in der sich befinden, in einer anderen Spalte angeordnet werden. Ich…
Weiterlesen

Hilfsmittel: Schreiben & Überarbeiten

Beim Schreiben und Überarbeiten nutze ich in den verschiedenen Arbeitsschritten unterschiedliche Hard- und Software. Zum ablenkungsfreien Arbeiten habe ich inzwischen einen separaten Laptop angeschafft. Auf diesem Laptop habe ich nur Software installiert, die ich zum Schreiben benötige. Die Internetverbindung ist die meiste Zeit gekappt und ich stelle sie nur her, um die Dropbox zu synchronisieren.…
Weiterlesen

Meine Arbeitsweise

Ich liebe des mir anzuhören, wie unterschiedlich Autoren arbeiten und bin auch ein großer Fan von Rachael Herrons Podcast “How do you write?”. Deswegen möchte ich ganz zu Beginn des Blogs hier vorstellen, wie mein eigenes Vorgehen momentan aussieht. Mit der Betonung auf “momentan”, da sich das schon etliche Mal in der Vergangenheit geändert hat.…
Weiterlesen

Heinleins Regeln

Anfang des Jahres habe ich „Heinleins Regeln“ kennengelernt und orientiere mich seitdem an ihnen beziehungsweise an Dean Wesley Smiths leichter Abwandlung davon (Heinlein lebte und veröffentlichte schließlich in einem ganz anderen Zeitalter). Diese Regeln beschreiben, wie man als Autor langfristig erfolgreich sein kann. Die angepassten Regeln lauten folgendermaßen: Du musst schreiben. Dieser Punkt dürfte selbsterklärend sein.…
Weiterlesen

Was ich 2018 tun will – und was nicht

2018 ist ja jetzt schon ein paar Wochen alt, aber noch jung genug, über die Ziele über dieses Jahr zu sprechen. Mein Hauptziel für 2018 ist es, viel zu schreiben und zu veröffentlichen. Konkreter will ich in diesem Jahr mindestens 750.000 Wörtern schreiben (das sind ca. 3.000 Seiten) – aktuell stehe ich bei rund 105.000…
Weiterlesen

Warum dieser Blog?

Zu allererst: Dieser Blog dient nicht dazu, meine Bücher zu vermarkten (sofern ich nicht irgendwann einen Schreibratgeber schreibe), weswegen ich meine Pseudonyme hier auch gar nicht offenlegen werde. Wer findig ist, kommt vielleicht auch so darauf, und gewinnt dafür dann keinen Blumentopf ;) Hier möchte ich darüber berichten, wie ich daran arbeite, vom Brotjob zum…
Weiterlesen

Wer bin ich?

Ich bin Selfpublisherin und schreibe hauptsächlich im Gay Romance und Fantasy Bereich. Aktuell veröffentliche ich unter zwei Pseudonymen (eines für Gay Fantasy, eines für Gay Romance – beides also eher Nische), für den Herbst plane ich, ein weiteres Pseudonym für New Adult/Romance zu launchen (also alles anderes als Nische! Darauf, wie das läuft, bin ich…
Weiterlesen

Hallo Welt!

Hallo zusammen! In diesem Blog will ich meinen Weg von der Teilzeit- zur Vollzeitautorin dokumentieren. Ein kleiner Anreiz, den Schritt auch wirklich zu wagen ;) Mehr über mich und meine Ziele folgt in den nächsten Tagen.