info@dahliaschreibt.de

Kategorie: Vollzeitautorin

KW 18: Folgt mir auf Patreon!

Wie der Titel schon sagt: Ich bin jetzt auch auf Patreon anzutreffen! Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich dort unterstützt und mir dabei helft, meinem Ziel, vom Schreiben leben zu können, näher zu kommen :D Ansonsten habe ich noch ein paar weitere Neuigkeiten für euch: Das Taschenbuch von “Jäger in den Schatten –…
Weiterlesen

KW 17: We’re in the Endgame now

In der letzten Woche ist nicht so viel passiert, außer dass ich mir – wie der Titel schon andeutet – einen kleinen, unbedeutenden Film im Kino angesehen habe ;-) Zweimal. Und da ich in der Mitternachtspremiere war (im Double Feature mit Infinity War), hat es auch ein paar Tage gedauert, ehe ich mich davon erholt…
Weiterlesen

KW 16: … wird endlich gut.

Die Arbeiten an “Jäger in den Schatten – Auferstehung” sind jetzt endlich abgeschlossen. Hier könnt ihr das E-Book vorbestellen. Es wird am 28.04.2019 erscheinen. Beim Taschenbuch kann ich es noch nicht sicher sagen – da es ein Dickerchen wird, will ich mir da erst noch den Probedruck ansehen, bevor ich es freigebe. Hängt also davon…
Weiterlesen

KW 15: Was lange währt …

Die Arbeit an “Jäger in den Schatten – Auferstehung” ist endlich abgeschlossen. Oder zumindest der kreative Teil. Das E-Book und der Buchsatz fürs Taschenbuch müssen noch finalisiert und der Launch noch geplant werden. Aber nach über fünf Jahren hat die Arbeit an der Serie ein Ende gefunden. Der Gedanke, von Nikolaj, Sebastian und Thilda Abschied…
Weiterlesen

KW 14: Es wird wölfisch!

Die letzte Woche verging wie im Flug! Ich habe viel Zeit damit verbracht, mein Selbstmanagement wieder zu verbessern, nachdem in den letzten Monaten alles ein bisschen durcheinander geraten war. Ein wichtiger Punkt sind da für mich Routinen und Rituale. Ich starte morgens (um glamouröse 4:30) mit einem Morgenritual in den Tag, das circa eine Stunde…
Weiterlesen

Und zurück!

Die Blogpause hat länger gedauert, als ich geplant hatte. Die letzten Monate waren sehr turbulent und haben mich viel Kraft gekostet. Am zehnten Februar ist nach kurzer, schwerer Krankheit mein Vater gestorben. Es war erschreckend mit anzusehen, wie schnell es bergab ging und jetzt fühlt es sich oft noch so an, als wäre es nur…
Weiterlesen

Blogpause

Das Jahr hat gerade erst angefangen, aber es fühlt sich an, als wären schon weit mehr als drei Wochen vergangen, so viel ist passiert. Und leider keine guten Dinge. Ich will jetzt nicht ins Detail gehen, aber die letzten Tage waren geprägt von Bangen, Hoffen, schlechten Nachrichten, Tränen und dem Versuch, die Hoffnung nicht zu…
Weiterlesen

Beschreibung, Sprache und inklusives Schreiben (K. Tempest Bradford)

Tempests Workshop war der, auf den ich mich am meisten gefreut habe – inklusiv zu schreiben ist mir sehr wichtig, ist aber gleichzeitig ein Minenfeld, bei dem man schnell in Fettnäpfchen treten kann, wenn man Minderheiten beschreibt, zu denen man selbst nicht gehört. Deswegen hat mir ihr Vortrag auch sehr geholfen – ich hoffe, dass…
Weiterlesen

2019, KW2: Nicht ganz nach Plan

Die letzte Woche ging ein bisschen schleppend voran – immer, wenn es morgens noch so dunkel ist, habe ich Schwierigkeiten, zu meiner regulären Zeit (also 4:30) aufzustehen. Meistens wurde es deswegen eher sechs Uhr oder sogar erst sieben. Nicht früh genug, um vor der Arbeit noch sonderlich produktiv zu sein. Und da es wieder dunkel…
Weiterlesen

Lyrik als Werkzeug beim Schreiben von Geschichten (Amal El-Mohtar)

Seit der Schulzeit haben Gedichte und ich ein eher zwiegespaltenes Verhältnis. Deswegen war ich sehr auf Amals Vortrag gespannt. Sie hat dann auch ein sehr leidenschaftliches Plädoyer für die Dichtkunst gehalten. Zunächst hat sie sich mit den Unterschieden zwischen Prosa und Lyrik beschäftigt – oder dem, was wir als Unterschied wahrnehmen. Denn das Fazit war,…
Weiterlesen