info@dahliaschreibt.de

Vollzeitautorin

KW45: NaNoWriMo #2

Die zweite Woche des NaNoWriMo liegt hinter mir und damit der Härtetest, ob meine neuen Routine dem Alltag standhalten. Und was soll ich sagen: Sie haben sich bisher hervorragend geschlagen! Ich habe jeden Tag mindestens 3,8k geschrieben, meine Facebook Seite und Instagram nicht vernachlässigt, morgens Yoga gemacht, morgens und abends meditiert und noch genug Zeit…
Weiterlesen

Wie man das Autoren-Business überlebt (DongWon Song)

Hinweis: DongWon hat sich stark auf den traditionellen Verlagsweg in den USA bezogen (kein Wunder, wo er doch amerikanischer Agent ist ;-) ) – da das für mich nur bedingt relevant ist, habe ich mir nur die Dinge notiert, die auch auf Selfpublisher zutreffen. Das hier ist also eine abgespeckte Version seiner dreiteiligen Vortragsreihe und…
Weiterlesen

KW44: Auf in den NaNoWriMo!

Die letzte Woche war geprägt von Vorbereitungen des NaNoWriMo und von den ersten Schreibtagen. Mein “Spaßprojekt”, die Young Adult Dystopie “Blank Space”, über die ich eigentlich ja noch gar nicht so viel reden wollte, hat sich rasant vorwärts entwickelt. Momentan ist es als Zweiteiler geplant, aber wer weiß, was da noch passiert ;-) Ich mag…
Weiterlesen

Romaneinstiege (Dan Wells)

In seinem Workshop zu Romaneinstiegen hat Dan Wells sich mit ersten Kapiteln, ersten Seiten und ersten Sätzen beschäftigt. Denn sie sind für den Erfolg eines Buches entscheidend. Das sorgt dafür, dass viele Autoren Angst vorm Anfangen haben – um dieser Angst entgegen zu wirken, sollte man sich vor Augen führen, dass man den Anfang später…
Weiterlesen

Wie man vorliest (Mary Robinette Kowal)

Als ersten Mini-Workshop auf dem Schiff, gab Mary Robinette Kowal uns einige Tipps zu dem Thema, wie man am besten laut vorliest. Drei häufige Fehler Mary Robinette hat drei häufige Fehler genannt und wie man sie vermeiden kann Lautstärke: Man tendiert dazu, mit der Person zu reden, die am nächsten von einem sitzt, und ist…
Weiterlesen

KW 42: Auch im Bett arbeitet es sich gut

Die letzte Woche habe ich wieder zum Großteil dahinsiechend im Bett verbracht *lach* Gut, ganz so schlimm war es auch wieder nicht, aber ich musste Montagmorgen doch feststellen, dass ich den Grad meiner Genesung ein bisschen überschätzt hatte. Also hatte ich noch eine Woche, in der ich mich hauptsächlich erholt habe. Ich habe “Die wilde…
Weiterlesen

Figuren entwickeln (Brandon Sanderson)

Nach und nach will ich alle Workshops des Writing Excuses Workshop & Retreat 2018 aufarbeiten. Den Anfang macht “Developing Characters”, unterrichtet von Brandon Sanderson. Während er den Plot sehr genau ausarbeitet, entwickeln sich die Figuren bei Brandon erst wirklich beim Schreiben. Deswegen hat er ein Diagnose-System entwickelt, mit dem er überprüft, ob die Figuren rund…
Weiterlesen

KW41: Die Messe-Seuche geht um

Die Grippewelle geht um und wen erwischt es als erstes? Na? Mich natürlich! Zum Glück aber nicht so schlimm, dass ich nur noch dahinsiechend im Bett liegen konnte, aber immerhin schlimm genug, dass mein Arzt mich die gesamte Woche krank geschrieben hat. Vollkommen untätig war ich aber dennoch nicht – ich glaube, das könnte ich…
Weiterlesen

Zurück aus der Sommerpause

Und da bin ich zurück!
Zwei wundervolle und inspirierende Urlaube liegen hinter mir. Es fühlt sich an, als wären in den letzten Monaten ganze Jahre vergangen, so viel ist passiert.

KW30-KW31: Enden und Anfänge

Vorletzte Woche hat mich die Hitze dahingerafft hat und ich war nicht erwähnenswert produktiv, weswegen ich den Wochenrückblick habe ausfallen lassen. Gab ja nicht viel zu erzählen. Diese Woche gibt es dafür umso mehr, da ich mich so langsam an die Temperaturen gewöhnt habe. In einem Diktiermarathon habe ich die Rohfassung von “Wenn der Frühling…
Weiterlesen