info@dahliaschreibt.de

Blog

KW24

Es hat ein bisschen gedauert, aber nach Jetlag und Erkältung bin ich endlich wirklich in den neuen Alltag zurückgekehrt. Die lange Schreibpause habe ich genutzt, um mir noch ein paar Gedanken darüber zu machen, wie es mit meinem Schreiben weitergehen soll, während ich in meinem Brotjob Vollzeit arbeite. Die ganze Situation, obwohl sie bis zu…
Weiterlesen

The Boys in the Band

Recherche war nicht der einzige Grund, warum ich in New York war. Dieses Jahr rüber zu fliegen, war schon länger geplant, für den genauen Zeitraum habe ich mich dann entschieden, als „The Boys in the Band“ am Broadway angekündigt wurde – untere anderem mit Jim Parsons, Zachary Quinto und Matt Bomer – und es mir…
Weiterlesen

Recherche – ihre Grenzen und ihre Möglichkeiten

Meine Reise nach New York sollte ja vor allem einem Zweck dienen: Der Recherche für meine kommenden Bücher. Der Großteil der „Raving Hearts“-Reihe sowie „Die Saiten meines Herzens“ spielten bereits in New York, bevor ich jemals einen Fuß hineingesetzt hatte. Einfach, weil ich mir keine andere Stadt vorstellen konnte, in der die Geschichten hätten spielen…
Weiterlesen

New York City – Impressionen einer Weltstadt

Ich habe lange überlegt, was ich über meine Reise nach New York berichten sollte. Schlussendlich fehlen mir doch die Worte, das Erlebnis gebührend zusammenzufassen – außer ich würde hier eine Wand aus Text produzieren, die nicht viel kürzer als ein Roman ist. Und ich glaube, euch allen ist lieber, wenn ich stattdessen einen Roman schreibe…
Weiterlesen

Zurück im Alltag!

Seit Montag bin ich zurück in Deutschland, auch wenn ich mich noch nicht wirklich angekommen fühle. Das liegt vermutlich auch daran, dass ich mir neben unendlich viel Inspiration und auch noch einen fiesen Jetlag und eine hartnäckige Erkältung mitgebracht habe. Hatschüüüü! Deswegen muss der ausführliche Rückblick, den ich eigentlich für diesen Donnerstag geplant hatte, noch…
Weiterlesen

Ich war noch niemals in New York!

Seit ich ein kleines Mädchen war, war New York ein Sehnsuchtsort für mich. Kennengelernt habe ich ihn durch Zeichentrickserien wir Spider-Man oder Gargoyles und auch heute verbinde ich sie mit Superhelden-Filmen und Serien. (Die Schauplätze werde ich in den kommenden Tagen natürlich auch besichtigen ;-) ) Aber auch mit Weltoffenheit, dem Schmelztiegel verschiedener Kulturen. Hoffnungen,…
Weiterlesen

Über “Meine Geschichten, das Leben und ich”

Vor einer Weile hatte ich den Blog auf dieser Seite gelöscht, da die DSGVO alles viel zu kompliziert und aufwändig aussehen ließ. Aber nachdem ich mich am Wochenende noch einmal in Ruhe mit allem auseinandergesetzt habe, scheint es doch weniger schlimm zu sein, als ursprünglich befürchtet und, tada, ich bin wieder zurück :D Die Löschung…
Weiterlesen

KW19

Die Woche lief nicht so, wie ich es letzte Woche geplant hatte. Am Montag habe ich festgestellt, dass mich die Umstellung immer noch sehr belastet – nachdem ich mir einige Gedanken deswegen gemacht habe, habe ich beschlossen, erstmal eine Auszeit vom Schreiben zu nehmen, bis ich mich wieder sortiert habe und im neuen Alltag wirklich…
Weiterlesen

KW18

Die Woche im Rückblick In der letzten Woche habe ich 6.561 Wörter geschrieben – das ist um einiges weniger, als ich für gewöhnlich in einer Woche schreibe, aber die letzte Woche war vor allem davon geprägt, meine Pläne und Ziele für dieses Jahr an die neue Situation anzupassen und mich auch einfach psychisch damit auseinanderzusetzen,…
Weiterlesen

Autorenalltag Tag 69 (03.05.2018)

10:02 – Heute morgen habe ich nicht geschrieben, ich habe mich auch nicht um meine Social Media Sachen gekümmert. Warum? Gestern Abend nach dem Stammtisch hatte ich – und das lässt sich nicht beschönigen – einen Nervenzusammenbruch. Ein paar Sätze, die auf dem Stammtisch gefallen waren und die mit Sicherheit nicht böse gemeint waren, aber…
Weiterlesen