info@dahliaschreibt.de

KW 42: Auch im Bett arbeitet es sich gut

KW 42: Auch im Bett arbeitet es sich gut

Die letzte Woche habe ich wieder zum Großteil dahinsiechend im Bett verbracht *lach* Gut, ganz so schlimm war es auch wieder nicht, aber ich musste Montagmorgen doch feststellen, dass ich den Grad meiner Genesung ein bisschen überschätzt hatte.

Also hatte ich noch eine Woche, in der ich mich hauptsächlich erholt habe. Ich habe “Die wilde Gabe” von Ursula K. Le Guin abgeschlossen, die Anthologie “Year’s Best YA Speculative Fiction 2013” gelesen (und mich inspirieren lassen), sowie die Anthologie “The Best American Science Fiction and Fantasy 2018” angefangen (dito). In Zukunft ist wieder mehr mit Fantasy und Science Fiction Titeln bei mir zu rechnen, wobei ich dabei generell mehr Richtung Young Adult gehen möchte. Das ist ein Markt, der es im Selfpublishing nicht ganz so leicht hat, aber ich habe in den letzten Monaten festgestellt, dass dort mein Herz liegt.

Den Anfang von “Jäger in den Schatten – Auferstehung” habe ich inzwischen fertig überarbeitet und einen Schlachtplan entwickelt, wie ich den Rest davon auch noch schreibe. Erfreut habe ich auch festgestellt, dass ich schon ein paar Szenen geplottet hatte, an die ich mich nicht mehr erinnerte *lach*
Leider habe ich auch ein paar Absätze mit ominösen Vorausdeutungen gefunden, bei denen ich nicht mehr weiß, was ich da vorausdeuten wollte xD Aber zum Glück bin ich jetzt ja noch in einem Stadium, wo ich es ohne große Probleme löschen kann.

Meine Artikelreihe zum diesjährigen Writing Excuses Workshop & Retreat ist gestartet, mit einem Artikel zur Figurenentwicklung mit Brandon Sanderson. Zwei weitere Artikel habe ich da auch schon geschrieben, damit ich ein bisschen Puffer habe :)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.