[Stand der Dinge] Auf ins neue Jahr!

Veröffentlicht von

Euch allen erstmal ein frohes neues Jahr! Ich hoffe, ihr seid gut rein gekommen. Bei mir stellt sich langsam der Alltag wieder ein. Das heißt, ich arbeite wieder fleißig an meinen Projekten. Konkret tüftle ich am Konzept der langerwarteten Fortsetzung von „Jäger in den Schatten“ – mehr zu den Entwicklungen dort folgt unten 😉

Planänderungen

Auf Facebook hab ich es schon geteilt, aber hier sollte es auch nicht ungesagt bleiben: Langfristige Planung und ich?

Langsam sollte ich mich mit dem Gedanken abfinden, dass das nie so ganz funktioniert und ich einfach das schreiben sollte, worauf ich am meisten Lust habe *lach* In anderen Worten: Ich habe meine Jahresplanung mal wieder über den Haufen geworfen. Denn mich hat endlich wieder die Motivation gepackt, an „Jäger in den Schatten“ weiterzuarbeiten und das will ich nutzen, solange wie es anhält. Flo aus „Ein Kuss für den Eisprinzen“ muss noch ein bisschen auf seinen eigenen Roman und damit sein Happy End warten, aber keine Sorge, er, ähm, es kommt dieses Jahr bestimmt noch.

Was „Jäger in den Schatten“ angeht, habe ich auch noch einen anderen Entschluss gefasst: Die erste Staffel bekommt im März einen Re-Launch als dicker Sammelband mit neuem Cover – die Episoden und bisherigen Sammelbände ziehe ich Ende Februar aus dem Verkauf zurück, damit die Leser nicht vollkommen durcheinander geraten (wenn ihr die Bände gekauft habt: ladet sie euch rechtzeitig runter! Da werde ich hier aber auch noch einmal gesondert drauf hinweisen, bevor sie offline gehen).

Ich erhoffe mir durch den Neustart als reguläre Romanreihe ein paar neue Leser auf die Serie aufmerksam zu machen und sie vielleicht so doch noch retten zu können. Genug Ideen hätte ich noch, nach der zweiten „Staffel“ damit weiterzumachen. Wenn es also gut laufen sollte, dürfen Nikolaj, Sebastian und Thilda noch ein paar weitere Abenteuer bestehen 🙂

Drückt mir die Daumen!

Jedenfalls habe ich aus diesen Entwicklungen den Schluss gezogen, dass ich meine Jahresplanung doch lieber für mich behalte und nur von den Projekten erzähle, an denen ich konkret arbeite. So habe ich zum Beispiel auch schon mit der Fortsetzung von „Der Fluch des Puppenmachers“ angefangen und ein bisschen an einem kleinen Geheimprojekt getüftelt. Alles in allem geht es gut vorwärts und ihr könnt euch in Zukunft noch auf viele spannende Geschichten von mir freuen. 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.