#NaNoWriMo: Mein Projekt „Die Jagd nach dem Artefakt“

Veröffentlicht von
Dieses Jahr wage ich mich an ein ganz besonderes Projekt: „Die Jagd nach dem Artefakt“ ist ein Gattland-Roman, der quasi eine Fanfiction zum noch nicht geschrieben Original „Steine im Westen“ darstellt. (Mehr zu dieser Grundidee könnt ihr hier nachlesen).

Die Ausgangslage

Die zehn Königreiche von Gattland bekriegten sich über Jahrhunderte, bis die Magier die Macht ergriffen, die Königsfamilien entmachteten und das Reich unter ihrer Herrschaft einten. Doch es war ein trügerischer Frieden, denn bald begannen die Magier ihre Macht, die sie über das normale Volk erhob, auszunutzen.
Als eine Prophezeiung einen Retter versprach, formte sich ein Rebellenorden aus den vier Fraktionen der verbliebenen Königserben, der Priesterschaft, der Bewahrer und des ehemaligen Militärs. Lange Jahrhunderte wartete er auf die Ankunft des Retters, bis dieser schließlich geboren wurde.
25 Jahre später soll der prophezeite Retter Kail endlich gegen die Magier in die Schlacht ziehen und eine Großversammlung des Rebellenordens tritt zusammen, das weitere Vorgehen zu besprechen.
Aber das ist eigentlich nicht die Geschichte, die ich hier erzählen möchte 😉

Die Figuren

Finlay Aleese (25)
Finlay ist der einzige Sohn des Königserben Kendrick Aleese. Und für seinen Vater eine große Enttäuschung, da er als Kind immer sehr kränklich war und auch jetzt eher schmächtig, statt ein Krieger zu sein. An dem Charisma, für das sein Vater berühmt ist, mangelt es ihm ebenso. Aber Finlay ist nichts wichtiger, als die Anerkennung seines Vaters zu erringen, besonders da dieser Alesha, die Erbin des befreundeten Königshauses Nefer, ihm gegenüber bevorzugt. Er ist sehr stolz und stur, was vermutlich das einzige ist, was er mit seinem Vater gemeinsam hat.
Da sein Vater Magier verachtet, hält Finlay geheim, dass er über schwache, da nicht ausgebildete magische Fähigkeiten verfügt.
Dara (24)
Finlays Jugendfreundin, etwas burschikos und hat ihn früher wie heute im Schwertkampf immer geschlagen. Sie ist um einiges vernünftiger als Finlay, der gerne auch mal nach den Sternen greift, steht ihm jedoch loyal zur Seite. Wenn es um seine Aufmerksamkeit geht, kann sie sehr eifersüchtig werden.
Jarvis (29)
Finlays Kammerdiener und enger Freund. Er ist eher steif und förmlich, aber auch etwas ungeschickt.

Handlung

Als Kendrick zur Großversammlung aufbricht lässt er Finlay in ihrem Lager mit dem Kommentar zurück, dass seine Anwesenheit von keinem Nutzen wäre. Es trifft ihn umso mehr, als sein Vater ausgerechnet Alesha Nefer in seinem Gefolge mitreiten lässt.
Finlay beschließt, dass er endlich einen Weg finden muss, sich seinem Vater gegenüber zu beweisen. Er will alleine aufbrechen und sich auf den Weg nach Weißenegg, der Metropole der Magier, machen, um von dort ein sagenumwobenes Artefakt zu stehlen, das ihnen im Kampf gegen die Magier einen großen Vorteil verschaffen kann. Ein unmögliches Unterfangen, von dem er sich jedoch weder von Dara noch Jarvis abbringen lässt. Schlussendlich begleiten die beiden ihn, da sie ihn nicht alleine gehen lassen wollen. Auch wenn Finlay davon nicht wirklich begeistert ist.
Auf ihrer Reise treffen sie auf unerwartete Verbündete und müssen sich vielen Gefahren stellen, bis sie ihr Ziel erreichen.
Oder auch nicht.

Es liegt in deiner Hand!

Das Besondere an „Die Jagd nach dem Artefakt“: Du entscheidest nach jedem Kapitel, wie es weitergeht. Ich werde jeden Tag auf Facebook ein Tagesfazit veröffentlichen – inklusive zwei bis drei Auswahlmöglichkeiten, wie es weitergehen kann. Und dann kannst du abstimmen und ich werde die Option schreiben, die gewinnt 😉 Genaueres zum Ablauf findest du auf meiner Facebookseite.
Falls du schon etwas mehr über das Projekt erfahren willst: Ich habe eine Pinnwand auf Pinterest eingerichtet, auf der ich ein paar Bilder zum Cast und zum Setting gepinnt habe.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.