[30 Fragen] 5. Alte und junge Figuren

Veröffentlicht von

30-Fragen-5

Die 30 Fragen für Autoren sind mir auf dem Autorenblog von Bianca Stark begegnet, die sie wiederum von Nina C. Hasse übernommen hat. Nach und nach werde ich hier die einzelnen Fragen beantworten 🙂

5. Dem Alter nach, wer ist deine jüngste Figur? Die Älteste? Wer ist “am jüngsten” und “am ältesten” im Bezug auf den Erschaffungszeitpunkt?

Die vom Alter her jüngste Figur ist mit sieben Jahren Narveen aus „Sternenreiter“ – auch wenn er sich ein bisschen geschummelt anfühlt, da er zu einer Spezies gehört, die schneller als Menschen heranreift und sowohl körperlich als auch geistig eher auf dem Stand eines 18-Jährigen ist (Etwas vergleichbar mit Kes aus Voyager, wobei bei Narveens Spezies das Altern nach Erreichen der Geschlechtsreife sich soweit verlangsamt, dass sie älter als Menschen werden können).
Zweitjüngster und ein richtiges Kind ist Kasjan aus „Eisblume“, der zwar ein bisschen altklug ist, aber dennoch erst elf Jahre alt.

Die älteste Figur ist Belial aus meinem „Jäger in den Schatten“-Universum – er ist praktisch so alt wie die Zeit, da er von Gott zusammen mit den anderen Engeln erschaffen wurde (direkt nach Lucifer – der aber voraussichtlich genauso wenig wie Gott einen Auftritt bekommt 😉 ). Bevor er fiel und zum Dämonen wurde, war er der Prinz der Tugendhaftigkeit – nach seinem Fall ein Dämon, der Menschen dazu verführt, schwere Sünden zu begehen.

Am jüngsten im Bezug auf den Erschaffungszeitpunkt sind Devon und Aiden, die gemeinsam bei mir aufgeschlagen sind. Sie gehören zu „Gekettet an dich“, einem Projekt, das ich unter meinem Erotik-Pseudonym veröffentlichen will. Ihre Geschichte ist so ein bisschen ein modernes „Die Schöne und das Biest“, wobei beide sowohl Aspekte vom Biest als auch von der Schönen in sich tragen. Die Ausgangslage ist, dass Aiden mit schweren Geldproblemen zu kämpfen hat und Devon ihm ein unmoralisches Angebot unterbreitet, dass er trotz seiner Bedenken kaum ablehnen kann. 😉

Die älteste Figur im Bezug auf den Erschaffungszeitpunkt, die heute noch – zumindest abgewandelt – existiert, ist Elisa (ehemals Hikari, ehemals Lucy). Sie entstand ca. 1998 als Hauptfigur meines noch-immer-Herzblutprojekts und war damals sehr, nun ja, mir selbst nachempfunden. Sie hat quasi stellvertretend die Abenteuer durchgestanden, von denen ich immer träumte. Inzwischen hat sie sich aber sehr gewandelt, auch wenn sicher noch etwas von mir in ihr steckt.


Ähm, ja eigentlich wäre heute ja wieder ein Schnipselchen vom Meermann an der Reihe – da ich die letzten Wochen sehr mit meinen Veröffentlichungen beschäftigt war, hab ich es ganz vergessen, einen Schnipsel für heute vorzubereiten und das schwierigste (= der Titel des Kapitels xD) fehlt natürlich noch. Asche auf mein Haupt! Aber nächste UND übernächste Woche wird es auch mit Iain und Lennard wieder weitergehen.

Wenn euch aber nach Lesestoff von mir dürstet: Heute ist meine Kurzgeschichtensammlung „Spiegelsplitter“ für kindle erschienen – für nur 99 cent oder kostenlos mit kindleunlimited.

Und Ende des obligatorischen Werbeblockes 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.