[30 Fragen] 3. Namenssuche

Veröffentlicht von

30-Fragen-3

Die 30 Fragen für Autoren sind mir auf dem Autorenblog von Bianca Stark begegnet, die sie wiederum von Nina C. Hasse übernommen hat. Nach und nach werde ich hier die einzelnen Fragen beantworten 🙂

3. Wie kommst du auf Namen für Figuren (und für Orte, wenn du über fiktive Orte schreibst)?

Manchmal bringt eine Figur gnädigerweise gleich ihren Namen mit. Meist muss ich jedoch nach etwas passendem Suchen – und das dauert manchmal wirklich lange und hin und wieder wechseln mein Figuren auch noch zwischendurch ihre Namen, ehe ich bei einer Endfassung hängenbleibe, die sich richtig anfühlt.

Für Figuren besuche ich meistens baby-vornamen.de, da man da bei der Namenssuche auch nach Bedeutungen suchen kann und ich das gerne als einen Anhaltspunkt nehme (auch wenn ich finde, dass man es mit sprechenden Namen nicht übertreiben sollte – aber solange es Namen sind, deren Bedeutung nicht generell bekannt sind, finde ich es okay.).

Manchmal gibt es aber auch eine bekannte Persönlichkeit, deren Namen mir sehr gefällt und die dann für den Namen einer Figur quasi Pate steht – was aber nicht unbedingt bedeutet, dass die Figur dann am Ende immer so aussieht, wie z.B. der Schauspieler, nachdem sie ursprünglich benannt wurde 😉 So sieht mein Nikolaj nicht aus wie Nikolaj Coster-Waldau und Sebastians Ähnlichkeiten mit Sebastian Stan sind inzwischen auch nur noch minimal. Nur meine Thilda hat schon noch gewisse Ähnlichkeiten mit Tilda Swinton.

Wenn es um Fantasynamen geht (was auch zu Ortsnamen passt), hole ich mir auch häufig Inspiration vom Fantasy Name Generator. Da verdreh ich dann oft noch ein paar Buchstaben, bis es sich gut anhört und zu den anderen Namen passt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.