[30 Fragen] 1. Lieblingswelt

Veröffentlicht von

30-Fragen-1

Die 30 Fragen für Autoren sind mir auf dem Autorenblog von Bianca Stark begegnet, die sie wiederum von Nina C. Hasse übernommen hat. Nach und nach werde ich hier die einzelnen Fragen beantworten 🙂

1. Erzähl uns von deinem Lieblingsschreibprojekt/der Lieblingswelt, mit der du gearbeitet hast, und warum?

Das ist gar nicht so einfach zu beantworten und ich schummle auch ein bisschen, denn es gibt zwei Lieblingswelten, die mir so sehr am Herzen liegen, dass ich mich immer wieder in ihnen tummle.

Zum einen meine Welt Drunai, an der ich schon arbeite, seit ich 13-14 war. Das heißt, es dauert gar nicht mehr so lange, bis die Welt volljährig wird. 😉 Allein schon dadurch, dass sie mich so lange begleitet, ist sie mir sehr ans Herz gewachsen. Es ist die erste Welt, die ich selbst erschaffen habe, auch wenn die jetzige Version nicht mehr so viel mit den Ursprüngen gemeinsam hat. Außer, dass es immer noch eine Welt ist, die parallel zu unserer Welt existiert, und eher an die Antike angelehnt ist, als an das Mittelalter, das in Fantasy häufig vorherrscht. Dadurch, dass ich mich durch mein Studium viel mit japanischer Kultur beschäftigt habe, hat sie irgendwann auch einen leicht fernöstlichen Einschlag erhalten.
In dieser Welt spielen auch meine Nano-Romane von 2013 („Die Flügel der Freiheit“) und 2014 („Seelenflügelschläge“). Ich kann jetzt schon verraten, dass auch einer meiner beiden Nano-Romane 2015 („Schattenkind und Mondenschein“) wieder in dieser Welt spielen wird. Weitere Romane sind ebenfalls in Planung, da es noch einige Kontinente gibt, die erkundet werden wollen 🙂

Dann bin ich im Moment sehr in meine Welt aus Jäger in den Schatten verliebt. Es ist eine Urban-Fantasy Welt mit Vampiren, Werwölfen und Dämonen, denen ich meinen eigenen kleinen Touch gegeben habe. Hauptsächlich bin ich in meine Figuren verliebt, allen voran der Halbdämon Nikolaj und die Vampirin Thilda, die zu meinem Monsterjägerteam gehören. Und natürlich der arme Sebastian, der unglücklich in die Sache hineinstolpert.
Dann bietet mir das Serienkonzept hier auch wahnsinnig viele Möglichkeiten, mich kreativ auszutoben – etwas so umfangreiches, wie diese E-Book-Serie, habe ich bisher noch nicht geschrieben. Eine große Herausforderung, aber auch ein großer Spaß. Ich liebe die Mischung von Krimi und Urban Fantasy. Natürlich auch die kleinen Sprenkler Paranormal (Gay) Romance ♥

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.